Herrenmode

Der traditionelle Stil in der Herrenmode ist der aus Großbritannien stammende. Die britische Mode wurde unter Berücksichtigung der Feldbedingungen entwickelt, die bei den Unterhaltungen von bedeutenden Persönlichkeiten herrschten. Für nebliges und kaltes Wetter geeignete Outfits, basierend auf Schnitten, die für die Reit- und Jagdmode typisch waren, wurden gleichzeitig zur schicken Alltagskleidung für Aristokraten, die an Unterhaltungen im geschlossenen Kreis teilnahmen. Diese Mode sollte einen utilitaristischen Charakter haben und Merkmale klassischer Eleganz enthalten.
Die heutigen Botschafter des englischen Stils sind zahlreiche Blogger und Mode-Influencer. Nichtsdestotrotz schätzen Herrenmodefans in allen Ecken der Welt seine Funktionalität. Die heutige Popularität des englischen Stils ist vor allem auf die Rückkehr aller Arten von Karos zurückzuführen. Mal sehen, welchen Einfluss der englische Stil auf die heutige Mode hat und welche Schmuckstücke jeder elegante Gentleman in seiner Sammlung haben sollte.
Der englische Stil spiegelt unverkennbar die Farben der britischen Aura wider, obwohl er immer öfter in der Frühjahr-Sommer-Kleidung auftaucht. Seine charakteristischen Farben sind Braun- und Beigetöne, Khaki und Olivgrün. Typisch für den englischen Stil sind Tweed und Wollstoffe. Bei den Mustern sind schottische Karos, Shetlandmuster, Karos, Fischgrät und Hahnentritt zu erwähnen. Karierte Chinos oder freche Reithosen dominieren in der Alltagskleidung. Lagenweise Kleidung ist beliebt. Hosen bilden ein harmonisches Duo mit Hemden und gestrickten ärmellosen Jacken mit klaren Mustern. Der Hals ist meist mit Schleifen verziert. Styling-Spangen sind Wollhelme. Trotz der vielen Schichten und Accessoires lenkt die Kleidung im englischen Stil nicht vom Gesamtbild ab.Lavard

Oberbekleidung ist ein Schlüsselelement für den englischen Look. Klassische Mäntel, wie das Straight-Jacket, der Button-Down oder der Zweireiher, sind britischen Ursprungs. Eine tolle Lösung für weniger offizielle Outfits sind Mäntel in einer eingenähten Tasche, die jede Reise begleiten können und eine Kombination aus Praktikabilität und klassischem Schnitt sind.
Auch die Herren-Salonmode greift auf die Errungenschaften des englischen Stils zurück. Britische Kleidung soll sich durch außergewöhnliche Schneiderkunst auszeichnen. Beliebt sind zweireihige Nadelstreifenanzüge in Brauntönen. Ebenfalls hoch im Kurs steht die Clubwear, d.h. koordinierte Anzüge, die im Business Casual und Smart Casual am einflussreichsten sind.
Männer, die auf der Suche nach etwas Neuem sind, können aus dem umfangreichen Lavard-Angebot viele Outfits zusammenstellen. Diese Marke wird gemeinhin mit hochwertigen Herrenmänteln aus Wolle in Verbindung gebracht. In den Ausstellungsräumen finden Sie Wintermäntel vom Typ Diplomat oder "British warm". In den klassischen Farben Grau, Graphit und Marineblau gehalten und aus warmer und hochwertiger Wolle genäht, werden sie sowohl elegante Männer ansprechen, als auch solche, die nach praktischen Lösungen suchen. Für Verfechter der formellen Mode bieten wir Zweireiher in gestreiften oder dezent karierten Anzügen an, die in Kombination mit roten Mönchsschuhen ein zeitloses formelles Outfit ergeben. Viele Kunden, die auf der Suche nach Accessoires sind, werden sich sicherlich für die Angebote von Lavard interessieren - Lederschuhe, Tweedmanschetten, Schals und gemusterte Kissenbezüge. Wir laden Sie ein, das breite Angebot von Lavard zu durchstöbern und Ihr eigenes Outfit im englischen Stil zu kreieren!